Undine kommt (Recherchereise)

Mittemeer: Kroatien - Bosnien - Montenegro - Albanien - Griechenland 2015

Konzept & Realisation: Marianne Heide
Fotografie & Support: Sophia Bormann, Lotte Greschick




„ Denn ich habe die feine Politik verstanden, eure Ideen, eure Gesinnungen, Meinungen,
die habe ich sehr wohl verstanden und noch etwas mehr.
Eben darum verstand ich nicht. Ich habe die Konferenzen so vollkommen verstanden,
eure Drohungen, Beweisführungen, Verschanzungen,
dass sie nicht mehr zu verstehen waren.“

„Undine geht“ Ingeborg Bachmann

Sind Montenegro oder Albanien eigentlich sichere Herkunftsländer? 
Was passiert gerade mit Griechenland? 
Eine Braut schwimmt durch die Adria und durch das Ionisches Meer. Sie passiert
Kroatien, Bosnien, Montenegro, Albanien und Griechenland. 
Man hatte ihr gesagt sie müsse aufpassen als Frau ohne Mann, vor allem in Albanien! 
Dort würden alle Männer deutsche Frauen heiraten wollen um EU-Bürger werden zu können,
die Strassen bestünden nur aus Löchern, ja wären manchmal unbefahrbar und überhaupt 
dürfe sie nachts im Dunkeln nicht allein ohne Mann unterwegs sein usw. usf. ...
Nichts der gleichen, die Strassen waren ok, sie kam heil und unverheiratet zurück, hat viele 
widersprüchliche Eindrücke gesammelt und ausnahmslos überall sehr freundliche und
äußerst improvisationsfähige Menschen getroffen. Sie möchte wieder dorthin 
reisen um unter anderem folgenden Fragen zu klären:

Wie genau schaffen es die Bosnier sich im Sommer an ihrem ausgenommen kurzen
landeseigenen Küsteabschnitt alle zusammen zu quetschen?

Was hat die Montenegriner dazu bewegt sich den Euro zu kaufen und warum sind da 
so viele Russen in dem Land?

Aus welchen Traumata heraus rekrutiert sich die offensichtliche gegenseitige 
Abneigung zwischen Albanern und Griechen?

Wird sich der wachsende Frust der Griechen auf die deutsche Kanzlerin 
auch irgendwann gegen die Menschen dieses privilegierten Landes richten?